Erkundungen
im europäischen
Haus
2003 - 2004
Start | Ergebnis | Verlauf | Hintergrund | Teilnehmende | Kontakt
 


Basiswissen

Offizielles

Jugendprojekte

Dossiers & Portale

Presseschau

EU allgemein

Info-Mail

 

#1 - #2 - #3 - #4 - #5

Der Konvent und sein Hintergrund

1.) Grundlagen
2.) Der Konvent
3.) Möglichkeiten
4.) Verfassungsentwürfe
5.) Historische Perspektive


1.) Grundlagen

Einen Essay über die Grundlagen des Einigungsprozesses hat der Historiker Jürgen Kocka bereits im vergangenen Jahr in der "ZEIT" veröffentlicht. Er befasst sich darin mit den Gemeinsamkeiten von uns Europäern. Sehr empfehlenswert!
>> Link


2.) Der Konvent

Basiswissen zum Europäischen Konvent: 5 Fragen und Antworten.
>> Link

Europanorama #13: Experiment EU-Konvent.
>> Link


Schritt für Schritt legt das Konventspräsidium nun Vorschläge dafür vor, wie bestimmte Teile der Verfassung aussehen könnten. Hier ein Überblick.
>> Link

Jedoch bleibt Kritik daran nicht aus. Die folgende Auflistung auf der Website des EU-Konvents vermittelt einen Überblick:
>> Link

Eine Zusammenfassung der Änderungswünsche betreffend die Artikel 1 - 16 gibt es als Download. Sie ist besonders deshalb interessant, weil hier Meinungsunterschiede in Grundsatzfragen deutlich werden.
>> Download

Einschätzungen der beiden Vizepräsidenten des Europäischen Konvents über das Erreichbare – Sie sind zwar schon etwa drei Monate alt, geben aber in knapper Form einen Eindruck vom "Horizont" der Konventsarbeit.
>> Link


3.) Möglichkeiten

Es geht im Konvent eben nicht nur um die Frage, wie genau weiter vorangegangen werden soll. Es ist außerdem immer noch ungeklärt, wohin die Reise eigentlich geht, was aus der Europäischen Union einmal werden soll. Auf der Website des Auswärtigen Amtes werden zwei Szenarien beschrieben, die denkbare Varianten illustrieren.
>> Link


4.) Verfassungsentwürfe

Der Konvent betritt kein Neuland mit dem Versuch, eine europäische
Verfassung zu entwerfen – und viele versuchen seine Arbeit mit eigenen Entwürfen zu befördern. Eine Zusammenstellung des CAP verschafft einen Überblick.
>> Link



5.) Historische Perspektive

Die preisgekrönte Arbeit des Amerikaners Randi L. Goring beschäftigt sich mit der Frage nach der richtigen Gewichtung von "Nationalstaat und Supra-Nation" im künftigen Europa. Diese hält er für die Voraussetzung eines Europas, "das seine Einheit verwirklicht als eine Einheit von Völkern und Staaten, und als eine Einheit ohne Gleichmacherei." Fünfzehn Seiten in englischer Sprache – sehr lesenswert!
>> Download

Letzte Aktualisierung: 24.05.2005
Sitemap | Impressum | Redaktion | Webmaster | © Citizens of Europe 2003-05